Die praktische Ausbildung

Ein ganz neues Erlebnis

 

Auf ihre Fahrstunden können Sie sich freuen, denn es gibt immer was neues zu erleben.

 

Der praktische Fahrunterricht beginnt mit der Grundausbildung, hier lernen Sie die Grundfahraufgaben wie z.B. das Anfahren am Berg, Einparken, und das sichere Wenden. Wie viele Fahrstunden Sie benötigen, kann niemand im Voraus sagen. Das wird von vielen Faktoren beeinflusst. Vor allem:

 

  • Ihre Begabung
  • Ihre Mitarbeit
  • Ihr Lebensalter
  • Ihre Ausgeglichenheit
  • Ihre Motivation

haben hier erheblichen Einfluss. Denn der heutige Straßenverkehr ist derart komplex und vielfältig, dass man nur mit einem fundierten Wissen und intensiv trainierten motorischen Fähigkeiten sich sicher in ihm bewegen kann. Auch einzelne Regelverstöße oder Unachtsamkeit können das ganze System zum Erliegen bringen. Mit den Sonderfahrten wird die Ausbildung abgeschlossen. Sie bestehen aus der Schulung

 

  • auf Bundes- und Landstraßen
  • auf Autobahnen
  • bei Dämmerung und Dunkelheit

Das Wichtigste vorab !!!!

 

Bei jeder Prüfung müsst Ihr Personalausweis (Reisepass) oder bei Mofa den Kinderausweis unbedingt mitbringen. Denn der Prüfer, muss wissen, wen er prüfen soll.

 

 

Praktische Prüfung: Unser Ziel ist es, das Sie die Prüfung beim ersten Mal bestehen! Denn durchfallen ist Ärgerlich und teuer. Unsere Ausbildung ist in erster Linie nicht nur auf die Prüfung ausgerichtet. Denn das Autofahrerleben sieht im Alltag oft anders aus. Mit unserer Hilfe und Ihrem Engagement ist die Prüfung aber meist keine allzu große Hürde. Weitere Infos auf der Seite Tipps & Tricks.